Bio-Baumwolle

 

indicap und Bio-baumwolle

Baumwolle ist die weltweit am meisten eingesetzte Faser. Mit höchsten Ansprüchen an Komfort, Hygiene und Strapazierfähigkeit. Sie ist hautfreundlich und atmungsaktiv, hat ein sehr geringes allergisches Potenzial, ist strapazierfähig und reißfest.

Neben Caps aus Leinenstoff und Baumwolle setzen wir bei unserer hochgrat auf Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Bio-Baumwolle stammt von Hilfsprojekten in Uganda und Zentralasien. Regionen, in denen ausreichend Regen fällt. Kein gentechnisch verändertes Saatgut, kein Kunstdünger und keine Pestizide. Faire Arbeitsbedingungen stehen im Vordergrund.

Fair und gut für die umwelt

Der Anbau von Bio-Baumwolle steht für organischen Pflanzenschutz, ganz ohne Einsatz schädlicher Pestizide und die Verwendung von natürlichen anstatt künstlichen Düngemitteln. Durch die Fruchtfolge mit anderen Saaten wird die Fruchtbarkeit des kostbaren Bodens sichergestellt und sogar noch verbessert. Hier wird mit den wertvollen Ressourcen unserer Erde, wie beispielsweise Wasser, vernünftig umgegangen. Die Gebiete der Anbauprojekte haben ausreichend Regen und Grundwasser zur Verfügung, sodass sogar ein Grundwassermanagement überflüssig ist. Außerdem wird ausschließlich natürliches Saatgut verwendet.

hilfsprojekt
hilfsprojekt_mobil

Die weiteren Schritte bis hin zum fertigen Baumwollstoff erfolgen in Europa, unter fairen Arbeitsbedingungen und mit fairen Löhnen. Unser Partner kennt die gesamte Herstellungskette und kann so volle Transparenz vom Baumwollfeld bis hin zum fertigen Baumwollstoff schaffen.

Bei der yengo wird außerdem Garn aus Bio-Baumwolle eingesetzt sowie ein Schweißband aus kontrolliert biologischem Anbau. 

Höchstmögliche Nachhaltigkeit

Unsere eingesetzten Bio-Baumwollstoffe besitzen das IVN BEST Qualitätssiegel. IVN BEST erlaubt nichts, was irgendwie gesundheitlich oder ökologisch bedenklich sein könnte. Allein der Verdacht kann ausreichen, um das Siegel zu verweigern. Das Gewebe muss zu 100% aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Konkret wird bspw. jedes Färbemittel, Hilfsmittel und jede Chemikalie überprüft. Dies ist der Standard mit den anspruchsvollsten Anforderungen an Naturtextilien weltweit, die derzeit möglich sind. Im Vergleich zum GOTS Qualitätssiegel ohne inhaltliche Kompromisse.